Hauptmenü

Header

 

11.11.13

Rezept: Bratapfelkuchen / Baked apple cake

Vorweihnachtliche
Bratapfel-Kuchen-Leckerei
Pre-Christmas apple cake treat


Hallo ihr Lieben,

schon als Kind habe ich die Äpfel in Nachbars Garten frisch vom Baum in rauen Mengen verspeist. Eben noch am Baum, jetzt schon in meinem Bauch … nachdem man sie kurz am Hosenbein abgerubbelt hatte. Dreck reinigt ja bekanntlich den Magen. Und was waren die lecker. Über 50 Jahre hat der alte Herr Apfelbaum-Mann jetzt auf dem Buckel. Man munkelt sogar, es seinen knapp 100. Doch seinen Äpfel merkt man das Alter nicht an. Im Gegenteil. Von Jahr zu Jahr werden sie leckerer. Und da unser Nachbar mit den Unmengen an Äpfeln allein nicht fertig wird, bekommen wir jedes Jahr eine große Kiste ab. Was liegt da näher, als leckere Kuchen zu kredenzen. Lecker weihnachtlicher Apfel-Zimt-Gelee wäre auch noch toll, scheitert aber an der Abwesenheit eines Entsafters. Also wird sich wieder den Kuchen gewidmet.

Hello lovelies,

long ago, when I was a child, I loved to eat a lot of apples from our neighbours apple tree. In one moment still on the tree, in the other in my stomach … after rubbing them clean at the trouser leg. They were so yummy. Over 50 years is the old Mr. Apple-Tree old. The word is that it's nearly 100 years. But the apples become more and more delicious over the years. And because the huge amount we become a big box with apples every year. It's suggest itself to make delicious cakes. Christmassy apple cinammon jelly could be an alternative, but we haven't a juicer. So … back to the cakes.



Der Apfelkuchen, den ich euch heute vorstellen möchte ist angelehnt an den legendären Bratapfel. Im Winter ein Hochgenuss, da er nicht nur gut schmeckt sondern auch sehr gut von innen wärmt. Fast besser als eine heiße Schokolade. Also der Bratapfel, nicht der Kuchen. Lecker duftend schmiegt sich der Apfel um Zimt, Marzipan und Rosinen, verhüllt von einer Schicht aus heißer Vanillesoße. Ein Wintermärchen. Daher empfehle ich den Kuchen auch eher mit Vanillesoße statt mit Sahne zu genießen. Frisch aus dem Ofen. Da möchte ich gleich noch einen backen.

Todays apple cake recipe is a tribute to the legendary baked apple. A special treat during winter, because it's not only yummy but also warming from the inside. Nearly better than hot chocolate. The baked apple, not the cake. With a delicious flavour the apple nestle around cinnamon, marzipan and raisin, covered with a coat of hot vanilla sauce. It's a winter fairy tale. That's why I recommend to enjoy the cake with vanilla sauce instead of whipped cream. Fresh from the oven. Oh, I just wanna bake another one.



Zutaten

  • 120 g Butter (zimmertemperatur)
  • 120 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier (zimmertemperatur)
  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Milch (zimmertemperatur)
  • ½ TL abgeriebene Zitronenschale
  • 1 TL Zimtpulver
  • Einige Tropfen Bittermandelaroma
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 60 g Rosinen
  • 2 EL gehackte Mandeln
  • 2 EL brauner Zucker
  • 4–5 Äpfel

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen (160° Umluft). Eine Springform einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen.
  2. Die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz cremig rühren. Nach und nach die Eier unter rühren bis eine geschmeidige Masse entsteht.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in den Teig sieben. Anschließend die Milch unterrühren und mit der Zitronenschale, dem Zimt und dem Bittermandelaroma verfeinern.
  4. Die Marzipanrohmasse in feine Würfel schneiden und mit den Rosinen, dem braunen Zucker und den gehackten Mandeln mischen. Ca. ⅓ der Masse unter den Teig mischen.
  5. <
  6. Die Äpfel bei Bedarf schälen (ich mag einfach die Schale nicht), entkernen und halbieren.
  7. Den Teig in die Springform füllen und die Apfelhälften hinein drücken. Die restliche Marzipan-Masse darüber verteilen.
  8. Den Kuchen ca. 40 min backen. Anschließend die Springform mit Alufolie abdecken und weitere 20 min backen.
  9. Wenn ihr den Kuchen nicht sofort verspeist, könnt ihr noch ein wenig Puderzucker vorm Servieren drüber streuen.

Während ich das Rezept hier verfasse, knurrt mir schon wieder der Magen und das Wasser läuft mir bei der Delikatesse im Mund zusammen. Allerdings hat sich heute eine Horde wild gewordener Kuchenliebhaber über eben jenen hergemacht und nur noch ein paar Krümel übrig gelassen. Gut, dass ich mir gestern schon welchen beiseite gestellt habe. Sonst wäre ich wohl leer ausgegangen.

Lasst es euch schmecken! Und erzählt mir davon. :D

Ingredients:

  • 120 g butter (room temperature)
  • 120 g sugar
  • 1 tbsp vanilla sugar
  • 1 pinch of salt
  • 3 eggs (room temperature)
  • 200 g flour
  • 2 tsp backing powder
  • 2 tbsp milk (room temperature)
  • ½ tsp lemon zest
  • 1 tsp cinnamon
  • some drops bitter almond aroma
  • 100 g marzipan paste
  • 60 g raisins
  • 2 tbsp brown sugar
  • 2 tbsp minced almonds
  • 4–5 apples

Preparation:

  1. Preheat the oven to 180° upper- and lower-heat. Prepare a springform pan.
  2. Stir butter, sugar, vanilla sugar and salt until it's creamy. Mix in the eggs bit by bit.
  3. Mix flour and baking powder and sieve it into the creamy mass.
  4. Add the milk and improve it with lemon zest, cinnamon and bitter almond aroma.
  5. Cut the marzipan paste into dices and mix it with raisins, brown sugar and minced almonds. Stir about ⅓ into the dough.
  6. Peel the apples as needed (I don't like the peel of apples), remove the core and cut them into halves.
  7. Fill the dough into the springform pan and press the apples into it. Spread the left marzipan mass onto it.
  8. Bake the cake for 40 min. After that time, cover the springform pan with some aluminium foil and bake it for another 20 min. I you don't wanna eat the cake immediately you can sprinkle it with some sugar powder when it's cold.

While I'm writing down the recipe I became hungry and my mouth is watering. Sadly a gone wild horde of cake lovers pounced onto the cake and just left a few crumbs. It was a good idea to but a bit beside yesterday for myself. Otherwise I were missed out.

Enjoy it. And tell me your opinion about the cake!


Love, Mel … xoxo

Kommentare:

  1. hmmm das sieht so lecker aus ! ich backe auch sehr gerne ;)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Baken ist mein Yoga. Bei den Verrenkungen, die ich teilweise veranstalte, kann man das sogar wörtlich nehmen. :)

      ♡ Mel xoxo

      Löschen
  2. That looks so delicious Mel. It'a quite similar to the applecake I normally bake. I have to try this one next time as I love to bake every now and then when I can find time.

    xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Backing is like a therapy and cakes are like antidepressives. :) Would love to try your recipe if you wanna share it. :)

      ♡ Mel xoxo

      Löschen
  3. Das sieht wirklich super lecker aus!

    AntwortenLöschen

Feel free to leave a comment. I'm happy about every single one I get. And be sure: I don't bite, maybe just nibble a bit. ;) xoxo