Hauptmenü

Header

 

9.11.13

How to be a Fat Bitch #6

Embrace the VBO


Hallo ihr Lieben,

es wird mal wieder Zeit für einen neuen Teil des eCourse von Rachele. Aufgabe Nummer 6 fiel mir nicht unbedingt leicht, wodurch ich sehr schlimm an Aufschieberitis erkrankte. Es geht darum, seine sichtbare Bauchkontur anzunehmen. Was mir immer noch sehr schwer fällt. Aber ich habe mir geschworen, meinem Bäuchlein eine Chance zu geben. Genauso wie ich meinen Winkearmen und dem Doppelkind eine Chance gebe.

Die Aufgabe

Stell dich vor einen Spiegel, akzeptiere sie (die VBO) und lerne sie kennen. Rede mit ihr, sag ihr, dass du sie liebst. Sing ihr ein Lied. Sag ihr, dass sie sexy ist. Berühre sie. Und so weiter. Tue das solange, bis du positive Gefühle ihr gegenüber empfindest.

Zugegeben, dass klingt anfangs echt ein wenig seltsam. Aber wenn wir das mit dem Singen mal außen vor lassen, ist die Spiegelarbeit eine gängige Praxis in der Psychotherapie und da ich ja unter einer BDD (Body Dysmorphic Disorder = Körperwahrnehmungsstörung) leide, mache ich genau das, was Rachele vorschlägt, schon seit längerer Zeit. Ich versuche, meinen Körper über Berührung wahrzunehmen, wie er ist. Und nicht wie ich denke, dass er ist. Ich habe dann die Techniken einfach mit eingebunden und auch auf die Arme und den Hintern ausgeweitet. Und auf diesem Foto mag ich meine Konturen irgendwie sehr. :)

Diskussion

Da musste ich dieses Mal passen. Es geht darum, seinem Bauch einen Namen zu geben. Statt dessen habe ich darüber nach gedacht, warum ich ihn mag. Er ist weich und ich kann prima meinen Arm darauf ablegen, wenn ich nachts schlafe. Lacht jetzt nicht. Als ich Anfang des Jahrtausends so viel Gewicht verloren hatte, hat mir das wirklich gefehlt. Bauch war weg und damit die Ablage auch. :)

Hello lovelies,

It's time for the next part of Racheles eCourse. Lesson 6 was not easy for me and I suffered from procrastination. The point is to embrace the visual belly outline. And this is still not easy for me. But I've sworn myself, that I will get my belly a chance. Just as my thick arms and my double chin.

Assignment

Stand in front of a mirror and come to terms and get to know your VBO. Talk to it, tell it why you love it, sing it a song, tell it it's sexy, touch it, etc. Do this once or until you have happy feelings about your belly.

I must admit that this sounds a bit weird at the first sight. But when we let out the singing part, than this is like the mirror work at the psychotherapy. I'm suffering from BDD (Body Dysmorphic Disorder) and that's why I do this mirror work for a little while. I try, to see my body as he is. And not as I think that he is. So I combined Racheles techniques and expand them on my arms and my bum. On this photo I like my outlines in some way. :)

Discussion

Here I had to pass. I haven't found a name for my belly. Instead I thought about what I like on my belly. It's soft and I can lay my arm on it while I'm sleeping on the side. Don't laugh. I missed that, when I lost so much weight at the beginning of this century. My belly was gone and with it the storage area. :)

Wie ist euer Verhältnis zu eurem Bäuchlein. Hat es einen Namen? Hegt und pflegt ihr es oder behandelt ihr es eher stiefmütterlich?

How is your relationship with your VBO? Has it a name? Do you take care of it or do you neglect it?


Love, Mel … xoxo

Kommentare:

  1. Puh, das Thema finde ich auch nicht einfach - toll, wie du es umgesetzt hast! Mein Bauch und seine Kontur werden noch recht stiefmütterlich behandelt, aber vielleicht kann man ihnen ja doch nochmal eine Chance geben... ;)
    Liebe Grüße,
    Birdie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. Im Prinzip ist es mit dem Körper wie mit dem Ehepartner. Wenn man ihn liebt, verzeiht man auch die schlechten Seiten. Der Unterschied: Wenn's der Ehemann übertreibt, kann man ihn raus schmeißen. Das geht mit dem eigenen Körper nicht. Daher ist es so wichtig, ihn mit seiner Schwächen zu lieben. Und anstatt ihn für diese zu schimpfen ihn für die Stärken loben. :)

      ♡ Mel xoxo

      Löschen

Feel free to leave a comment. I'm happy about every single one I get. And be sure: I don't bite, maybe just nibble a bit. ;) xoxo