Hauptmenü

Header

 

20.10.14

Fashion Favorites #1 - ASOS Sale

ASOS Lieblinge unter 20 €

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder ASOS Sale, was für mich ungefähr gleichbedeutend ist wie Weihnachten. Also ... normalerweise. Diesmal nicht, weil ich mich ja auf Kaufdiät setzen muss. Garstig. Also hing ich am Bildschirm wie ein kleines Kind vor der Zuckerware-Auslage im Kaufhaus. Damit das ganze wenigstens noch halbwegs Sinn machte - also außer der masochistischen Züge - habe ich euch meine Favoriten unter 20 € rausgepickt.

Welches sind eure Favoriten aus dem Sale? Verlinkt sie mir in den Kommentaren. :)
Ich wünsche euch einen wundervollen Start in die neue Woche. Denkt dran. Es gibt nur einen Montag in der Woche. ;)
ASOS Favourites for less than 20 €

Hello lovelies,

it's ASOS Sale again. For me, this is similar to Christmas. Well ... normally. This time I have to wait outside, pressing my nose on the glass of the display window, because I have set myself on a shopping diet. But this had not only masochistic features, because I picked out my favourites for less than 20 €. Just for you.

What are your faves from the sale? Leave the link in the comments. :)
Wish you a great start into this new week. And don't forget: There is only one monday in a week. ;)




Love, Mel … xoxo

15.10.14

Back again

Das Leben, das Universum und ich

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ich habe euch jetzt nicht zu sehr erschreckt. So einfach aus dem Nichts um die Ecke zu springen ist aber auch gemein. ;)



Ihr habt doch bestimmt schon mal gesehen, wie die Sterne an der Enterprise vorbei rauschen, wenn sie mit Warp-Geschwindigkeit durchs All saust, gell? So rauscht die Welt im Moment an mir vorbei, während ich wie paralysiert in meinem kleinen Kämmerchen sitze.

Ich wollte eigentlich keine Pause einlegen. Und als es dann geschehen war, sollte sie nur ganz kurz werden. Aus ganz kurz wurde jetzt mehr als ein halbes Jahr. Hups. Der Grund dafür ist leider nicht, dass ich irgendwas supi Tolles mache und deswegen keine Zeit mehr für mein Blog habe. Schön wäre es. Nein. Der Grund ist/war ein Rückfall. Migräne und Depressionen schlugen ein wie eine Bombe. Bäm!
Die eine Hälfte des Tages mit Schmerzen im Bett liegen. Das Gefühl haben, dass die Schädeldecke aufgebrochen ist und der Schmerz wie kochende Lava aus dem Kopf schießt. Die andere Hälfte liege ich dann fix und fertig auf dem Sofa. Und das ging zu den besten Zeiten fünf bis sechs Mal die Woche so.

Ich wünschte, es wäre ein gebrochenes Bein. Oder ein entzündeter Blinddarm. Das lässt sich richten. Wegen den Migräne-Attacken habe ich jetzt schon mehr als ein Dutzend verschiedener Ärzte abgeklappert in den letzten Jahren. Mindestens genauso viele Therapieansätze mit Medikamenten wurden ausprobiert. Nichts hilft. Und das jetzt schon seit sieben Jahren. Yeah!

Wisst ihr ... irgendwann kann man nicht mehr. Gibt sich auf. Das Problem daran ist, dass man sich in diesem Zustand eigentlich gleich die Kugel geben könnte. Doch dafür habe ich vor der ganzen Misere zu viel Freude am Leben gehabt. Und die hätte ich gerne zurück.

Da der ganze Spaß in den letzten Wochen wieder besser wird (ja, aus heiterem Himmel ... ist immer so), werde ich einen neuen Versuch wagen. Vielleicht finde ich ja dieses Mal den Arzt, der helfen kann. Irgendwie muss ich mein Leben in den Griff bekommen. Es kommt wieder ein wenig Optimismus an die Oberfläche. Hartnäckig hat sich der kleine Bursche den Weg durch die Massen an Pessimismus gebahnt. Das sollte belohnt werden.

Neben der Sache mit den Ärzten habe ich mir vorgenommen, wieder zu bloggen. Etwas Sinnvolles. Eine Aufgabe, die mir Spaß macht.
Ein paar kleine Änderungen sind angedacht. Die Outfits muss ich zurückschrauben, da wir den Gürtel in den nächsten Wochen/Monaten enger schnallen müssen. Jeden Tag werde ich wohl auch nicht mehr posten. Das war einfach zu viel und ging wohl schief. Es bleibt aber weiterhin gefächert. Eben so, wie ich. Outsch, der war unterirdisch. Breit ... ihr wisst schon. Oi. :)
Life, universe and I

Hello lovelies,

hope, I haven't scared you too much. To jump out of the corner with no warning is a bit bitchy. ;)



Certainly you have seen the stars flash by the Enterprise, while the ship is swishing through the universe, right? This is how life is rushing past me at the moment, while I'm sitting in my little cubbyhole. Paralyzed.

I won't have a break from blogging. And as it happened, it should be for too long. This was more than a half year ago. Oops. Sadly, the reason isn't that something great happened in my life, so I haven't the time for my blog. No. The reason is/was a backslide. Migraine and depression banged in like a bomb. Boom!
One half of the day lying in bed with pain. Feeling like the skull is broken and the pain shoot out like hot lava. The other half lying on the sofa, knackered. And this up to six times a week.

I wish it were a broken leg or a cankerous appendix. Both can be fixed. Because of the migraine I was at more than a dozen different doctors and had at least the same amount of different medications. Nothing helped. And that since seven years. Yeah!

There is this point, when you can't move forward. You give up. The problem is, that in this state, you can top yourself. But I had to much fun before this shit began. And I want it back!

It went better the last weeks. Yes, just so. Good and bad times rotate. I will give it another try. Maybe I find the doctor who can help me this time. I have to get my life under control. There is a little bit optimism, which is fighting its way through the lot of pessimism. This should be rewarded.

Beside that "doc-thing", I'll start blogging again. To do some meaningful. Something I like.
There will be a few changes. I can't post much outfits, because we have to tighten our belts the next time. And I won't be able to post every day. That was too much and went wrong. But it stays diversified. Hope, you stay with me and enjoy it. :)


Love, Mel … xoxo

19.2.14

Sally Hansen Insta-Dry, Essie Good To Go, Mavala Mavadry

Unter die Lupe genommen

Hallo ihr Lieben,

heute direkt aus meinem Arbeitszimmer: Die Triefnasen-Fee. Ja, meine Lieben … in diesem Post steckt nicht nur die übliche Portion an Liebe sondern auch jede Menge Bazillen. Gut, dass man sie nicht über das Internet übertragen kann. Ich würde es mir nie verzeihen, wenn ich euch verwandeln würde. In ein Zombie-ähnliches Monster, zu erkennen an der Familienpackung Taschentücher unter dem Arm. Montag wollte ich euch eigentlich ein Outfit shooten, aber … wir haben nun mal nicht Halloween. Das wollte ich euch nicht antun. Vielleicht nächste Woche. Wenn ich bis dahin – so Gott will – wieder gesund bin.

Genug gejammert! Ich habe mich mal dazu aufgerafft, endlich die TopCoats mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Ursprünglich sollte es ja ein Battle zwischen dem Sally Hansen Insta-Dry und dem Essie Good To Go werden. Ich bekam jedoch die Möglichkeit, den Mavadry von Mavala zu testen und konnte nicht widerstehen.



Sally Hansen Insta-Dry
Ich bin ja ungeduldig. Deswegen war Nägel lackieren für mich immer ein Graus. Daher musste ich einfach mal schauen, was hinter dem Mysterium des Insta-Dry von Sally Hansen steckte. Waren die Gerüchte wahr? Ich muss sagen, dass ich schlichtweg begeistert war. Er trocknet zwar nicht in den versprochenen Sekunden (hätte mich ehrlich gesagt auch gewundert), aber nach fünf Minuten kann ich auch mal wieder auf die Nägel kommen ohne gleich eine große Macke im Lack zu haben. Für mich bedeutet das: TopCoat drauf, eine Rauchen … fertig. Wobei man die ersten 30 Minuten noch etwas vorsichtig sein sollte. Die Haltbarkeit des Lacks nicht signifikant verbessert. Je nach Lack hält er zwischen zwei und drei Tagen, bis bei mir die ersten Stellen absplittern. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich reicht weiche Nägel habe und gerade an den Stellen, an denen sie sich biegen, splittert der Lack eben schneller ab.

Essie Good To Go
Ich glaube ja, dass da draußen ein Glaubenskrieg herrscht. Zwischen den Sally Hansen-Jüngern und den Essie-Anhängern. Und ich glaube, dass sich beide nicht viel nehmen. Weder im Preis noch in der Trockungszeit. In meinen Augen gibt es einen minimalen Unterschied im Finish. Der Essie glänzt ein wenig mehr. Die Unterschiede in der Trocknungszeit sind marginal und vermutlich Tagesformabhängig. Gleiches gilt für die Haltbarkeit (siehe oben).

Mavala Mavadry
Auf dem Nagelrad sieht man hier keinen Unterschied zu den ersten Beiden. Auf den Nägeln damals … oi. Ich hatte mal versucht, das Ergebnis auf Instagram einzufangen. Nach dem Topcoat kamen plötzlich auf vielen Fingern Blasen zum Vorschein. Für einen Topcoat, der immerhin stolze 13 Euro kostet, ein "epic Fail". Auch ein zweiter Versuch zeigte keinen wirklichen Unterschied zum Ersten. Lediglich auf dem Nagelrad sieht er gut aus. Vorführeffekt. Angeblich soll er ja die Farben intensivieren. Öhem … nö. Kein Unterschied zu Sally Hansen und Essie. Und über die Haltbarkeit müssen wir nicht reden. Am nächsten Tag fing der Lack an, an allen Ecken abzusplittern. Lediglich in der Trocknungszeit nimmt sich der Mavadry nichts mit den ersten Beiden.

MEIN Fazit
Ob Essie oder Sally Hansen ist Geschmackssache. Beide machen ihre Sache nicht schlecht. Ich persönlich neige zum Essie, einfach aus dem Grund, weil ich ihn hier bei mir in der Gegend besser bekommen kann. Den Sally Hansen muss ich im Internet bestellen. Den Mavadry von Mavala kann ich hingegen gar nicht empfehlen. Zumal die anderne beiden auch günstiger sind.

Ich habe zwischenzeitlich gehört, dass Aldi Süd einen tollen Schnelltrockner im Angebot haben soll. Ich werde hier mal die Augen aufhalten, ob ich ihn im Aldi Nord auch finde. Gutes muss ja nicht immer teuer sein. :)

Welchen Topcoat bevorzugt ihr? Habt ihr vielleicht einen Geheimtip, den so keiner auf dem Schirm hat? Dann haut in die Tasten und hinterlasst mir einen Kommentar. :)
Put them under the microscope

Hello lovelies,

today direct out of my home office: The Runny Nose Fairy. Yes … this post contains more than the usual portion of love. I add some germs. Good, that you can't infect yourself over the internet. I couldn't forgive myself, if I would transform you into this zombie like monster with the family package of tissues under the arm. I would photograph an outfit on Monday, but … we don't have Halloween at the moment. Maybe next week. If I'm recovered then.

Enough moaning. I pulled myself together to finally have a closer look on these topcoats. Rather I planned a battle between the Sally Hansen Insta-Dry and the Essie Good To Go. But I got the chance to test the Mavadry from Mavala and I couldn't resist.



Sally Hansen Insta-Dry
I'm a very impatient person. That's why it was always a horror for me to paint my nails. So I had a look on those fast dry topcoats to find out if the rumours are true. I must say, that I was simply excited. The polish isn't dry after a few seconds, but after five minutes, I can touch on my nails without ruin them. This means for me: apply topcoat, smoke a cigarette … done. But you should be carefully the first 30 minutes. The stability of the polish isn't significant different. Depending on the polish I use underneath, it stays for two or three days. But I have to admit, that I have very soft nails and at the parts on which they are very flexible, the polish is chipping faster.

Essie Good To Go
I think, that this is simply a sort of religious war out there between the Sally Hansen follower and the Essie supporter. And I believe, that there isn't a huge difference between them. Neither about the price nor the drying time. There is a small difference in the finish in my eyes. The one from Essie is a bit more glossy. The differences about the drying time are marginal and probably depends on the daily condition. Same about the stability (see above).

Mavala Mavadry
There aren't really differences on the nail wheel. But on my nails … oi. I tried to catch the result on Instagram back then. After I applied the topcoat there came bubbles on most of my nails. For a topcoat, which costs 13 Euro, this isn't acceptable. Also another try doesn't bring another result. Only on the nail wheel it looks good. Murphy's Law. It's reputed to intensive the colours of the nail polish. Not in my opinion. No difference to the both from Sally Hansen and Essie. And we shouldn't talk about the stability. The polish chipped after one day. Only the dry time is the same like the others.

MY result
I can't answer the question, if the Essie one or the Sally Hansen one is better. Both makes a good work. Personally I tend to the one from Essie, just because I can buy it here, contrary to the Sally Hansen, which I must by over the internet.
I can't recommend the one from Mavala.

I heard, that there should be a great topcoat from Aldi Süd. I must open my eyes, if we have it here at Aldi Nord. Good things must not be expensive. :)

What about you? Which is your favourite topcoat? Do you have an insider's tip, nobody heard about it? Then leave me a comment. :)


Love, Mel … xoxo